Dienstag, 21. Juni 2011

37 / 2011

 

Der wilde Fridolin

Coloursbysabs

Grösse 40, 64 Maschen auf Nadel 2,5

Diese Socken sind schon ein paar Tage länger fertig, aber hatten es bis jetzt nie aufs Foto geschafft :)

Dabei haben die das gar nicht verdient das die hier so lange rumliegen.

Es ist eine Färbung von mir auf einer 100% Merino superwash. Das Garn ist etwas dünner und wie ich anfing zu stricken dachte ich erst es wäre zu dünn. Aber jetzt, die Socken so im ganzen sind richtig toll! Ein richtig schönes fluffiges Paar.

Dieses Paar wekt schon wieder die Färbelust in mir.. Dabei wollte ich doch vorläufig gar nicht färben, die Kisten sind ja voll!

Kommentare:

  1. Musste eben schmunzeln.
    Ich will auch desöfteren "vorläufig gar nicht färben",weil meine Kisten voll sind...:-))
    Aber dann rühr ich doch wieder in den Farbtöpfen-wird halt ne neue Kiste gekauft...**gg**

    Deine Socken sind wieder total klasse!

    LG,Romy
    PS:Tolle Fotos.Ich hab heute Wolle fotografiert und da es wieder so dunkel war,blieben von 50 Bildern nur 10 übrig...tztz

    AntwortenLöschen
  2. Hach, die sind so was von wunderschön!!! Ganz traumhafte Färbung!!!

    LG Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Traumhaft schön sind die geworden :-) Genau mein Beuteschema!

    Liebe Grüsse Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Auch wenn das Wetter nicht ganz optimal mit gespielt hat, so schien euer Tag dennoch schön,erfolgreich gewesen zu sein.

    der wilde Fridolin sieht verstrickt toll aus.


    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Einfach Klasse deine Färbung. Da hätte ich auch gerne ein paar Sockis von
    LG Tine

    AntwortenLöschen
  6. Die sind ja bildschön! Und die Wolle sieht so knuffig kuschelig aus.
    Ich hab doch nicht gesagt, dass Du nicht unbedingt ein Päckchen schicken musst, oder war ich so blöd!! Ich freu mich schon riesig auf meinen... Du weißt schon!

    einen lieben Gruß zwischen die regnenden Bindfäden hindurch geschickt
    Ute

    AntwortenLöschen
  7. Die haben das wirklich nicht verdient liegen zu bleiben.
    Die sind ja sowas von schön geworden.

    Liebe Grüße
    Susann

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar